Mo, 22. Jänner 2018

Dummer Einbrecher

18.09.2009 16:46

Mann loggt sich am Tatort in Facebook ein

Mit besonderer Intelligenz kann dieser Einbrecher nicht prahlen: Während der 19-jährige Jonathan P. in das Heim seiner Nachbarn einbrach, um zwei Diamantringe zu stehlen, packte ihn offensichtlich die Facebook-Lust. Der freche Dieb aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania loggte sich deshalb am PC der Wohnungseigentümer in seinen Account ein. Was er dort genau wollte, ist unbekannt. Fest steht jedenfalls, dass er vergaß, sich wieder abzumelden.

Als die Besitzer nach Hause kamen, bemerkten sie den Einbruch sofort, da der Täter ein Fenster zerbrochen hatte. Noch bevor sie feststellten, dass zwei Ringe verschwunden waren, erblickten sie aber das Facebook-Profil des mutmaßlichen Täters am heimischen Bildschirm und alarmierten die Polizei.

Die Beamten hatten dann natürlich leichtes Spiel: Denn nicht nur die Facebook-Spur deutet auf P. als Täter hin. Der Mann hatte am Vorabend der Tat auch einen Freund gefragt, ob dieser bei dem Einbruch mitmachen wolle. Dieser hatte jedoch abgelehnt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden