Sa, 25. November 2017

Polizei ermittelt

18.09.2009 14:50

Price angeblich von Promi vergewaltigt

Aufregung um das britische Busenmodel Katie Price: Die 31-Jährige behauptet, von einer sehr bekannten Person vergewaltigt worden zu sein. Den Namen des Mannes will sie nicht nennen. Genauso wenig, wie sie Anzeige erstatten will. Die Polizei ermittelt trotzdem.

Die frisch von Peter Andre geschiedene Mutter von drei Kindern hatte vor einiger Zeit im Interview mit einer US-Zeitschrift gesagt, sie sei vergewaltigt worden. Und zwar nicht von irgendjemandem, sondern von einem sehr bekannten Mann. Ihre Familie und enge Freunde wüssten Bescheid. Auch ihr Ex-Ehemann Peter kenne den Namen, so das ehemalige Boxenluder.

Eine Anzeige erstattet hat Price aber bisher nicht. Ein britischer Polizist hat nun trotzdem Ermittlungen eingeleitet. Auch wenn keine Anzeige vorliege, sei es die Verpflichtung der Behörden, der Sache nachzugehen, sagt er. „Sie hat bei uns keine offizielle Anzeige erstattet, aber sie hat öffentlich darüber gesprochen, sexuell missbraucht worden zu sein. Wir nehmen Vergewaltigungsdelikte sehr ernst. Wenn sie sagt, sie sei vergewaltigt worden, müssen wir herausfinden, ob diese kriminelle Handlung stattgefunden hat.“

Es heißt, dass die Polizei bereits mit Price gesprochen hat, sie sich aber nicht kooperativ gezeigt habe. Unklar ist derzeit, ob weitere Befragungen stattfinden werden, wie die britische „Sun“ berichtet, oder ob die Sache von der Polizei aus „Mangel an Informationen“ bereits wieder zu den Akten gelegt wurde, wie „Metro“ schreibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden