Fr, 17. November 2017

Nach 3 Jahren Ehe

15.10.2009 10:51

Ausgeknutscht: Avril Lavigne reicht die Scheidung ein

Avril Lavigne und ihr Noch-Ehemann, der Sum-41-Sänger Deryck Whibley, haben nun endgültig ausgeknutscht: Die 25-Jährige hat - wie erst jetzt bekannt wurde - bereits am vergangenen Freitag nach drei Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. Der Grund: angeblich unlösbare Differenzen. Am Scheidungsantrag gab die 25-Jährige außerdem an, keinen Unterhalt an ihren Noch-Ehemann zahlen zu wollen.

Im September hatte die kanadische Rockröhre die Trennung öffentlich gemacht. Wie US-Medien damals erfahren haben, sei es die Sängerin gewesen, die nach drei Jahren Ehe genug von der Beziehung gehabt und den Schlussstrich gezogen habe. Die beiden hatten im Juli 2006 geheiratet. "Sie hat ihn fallen gelassen und ihm gesagt, dass sie ihn verlasse. Sie will ein neues Kapitel aufschlagen", schrieb "UsWeekly".

Bereits seit Monaten hatte sich Lavigne nicht mehr gemeinsam mit dem 29-jährigen Rockstar in der Öffentlichkeit gezeigt. Ausgegangen sei sie nur noch mit Freunden.

"Ich bin dankbar für die gemeinsame Zeit"
Die 25-jährige Lavigne selbst kommentierte das Beziehungs-Aus auf ihrer Website so: "Deryck und ich waren sechseinhalb Jahre zusammen. Wir waren Freunde, seit ich 17 war, haben uns ineinander verliebt, als ich 19 war, und haben geheiratet, als ich 21 war. Ich bin dankbar für die gemeinsame Zeit und ich bin dankbar dafür und gesegnet, dass unsere Freundschaft bestehen bleibt."

Außerdem fügt sie hinzu: "Ich bewundere Deryck und hege für ihn großen Respekt. Er ist die erstaunlichste Person, die ich kenne. Ich liebe ihn mit ganzem Herzen, aber wir trennen uns und gehen mit positiven Gefühlen in die Zukunft." Whibley versicherte, Lavigne werde für ihn immer eine "großartige Freundin" bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden