Sa, 21. April 2018

Wanderhilfe

23.01.2018 18:01

In der Möll nehmen die Fische jetzt den Lift

Der Fischlift beim Möllkraftwerk Gößnitz hat sich bewährt. Laut Schlussbericht der fischökologischen Funktionsüberprüfung nutzen neun Fischarten diese Wanderhilfe. Auch der größte Fisch in der Möll, die Äsche, kann die Wehranlage problemlos passieren.

Im Juni 2016 hat – wie berichtet – die Kelag beim Möllkraftwerk Gößnitz im Mölltal einen Fischlift in Betrieb genommen, um entsprechend den Vorgaben der Wasserrahmenrichtlinie die Durchgängigkeit des Fließgewässers für Fische herzustellen. Die Methode hat sich bewährt. Mittlerweile nehmen neun Fischarten wie Bachforelle, Äsche und Koppe den Lift, und zwar aufwärts und abwärts.

Auch bei anderen Laufkraftwerken hat die Kelag Fischaufstiegshilfen umgebaut oder neu errichtet. So verfügen die Kraftwerke Althofen, Passering, Launsdorf, Gabl bei Ferlach, Arriach und Lieserbrücke über Fischlifte. Heuer bekommt das Kraftwerk Schütt auch noch eine Wanderhilfe.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden