Mo, 18. Dezember 2017

Nach dem Umbau

18.09.2009 10:10

Museum Gugging feierlich wiedereröffnet

Das seit Jahresbeginn wegen Adaptierungsarbeiten geschlossen gewesene Museum Gugging in Klosterneuburg erstrahlt in neuem Glanz und präsentiert in gleich drei neuen Ausstellungen heimische und internationale Art Brut. Zur Wiedereröffnung am Donnerstagabend fanden sich zahlreiche kunstbegeisterte Gäste ein, unter die sich auch die Gugginger Künstler mischten.

Allerneuestes von Johann Garber und Günther Schützenhöfer findet sich neben Werken der bereits verstorbenen Klassiker August Walla und Johann Hauser sowie Arbeiten von in Vergessenheit geratenen Künstlern wie Johann Scheiböck, Rudolf Limberger oder Otto Prinz: Die aufgefrischte Dauerausstellung "gugging classics.!" im ersten Stockwerk des Art Brut Centers umfasst rund 120 Exponate von über 30 Künstlern und ist aus den Beständen der "Privatstiftung - Künstler aus Gugging" sowie aus privaten Sammlungen und Museen bestückt.

Auch afro-amerikanische Art Brut wird gezeigt
Zwei sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten ist die Schau "duo.!" gewidmet: Vom 1986 verstorbenen Anton Dobay ist eine erste umfassende Retrospektive, von Oswald Tschirtner – vor zwei Jahren verstorben – sind eindrucksvolle Großformate mit den für seinen Personalstil typischen langgezogenen Figuren zu sehen. Im Novomatic-Salon schließlich wird mit "liberty.!" eine Auswahl afro-amerikanischer Art Brut gezeigt, die aus privaten US-Sammlungen stammt.

Musikalisch untermalt wurde der Eröffnungsabend durch Thomas Pötz alias Kava & The Polypop String Quartet, die einige Auszüge aus der CD "The Gugging Album" live zu Gehör brachten. Diese CD ist ebenso im Museumsshop erhältlich wie der von Johann Feilacher, dem künstlerischen Leiter des Art Brut Centers, herausgegebene Katalog zur Ausstellung "duo.!". Arbeiten der Gugginger Künstler können wie schon bisher in der im Erdgeschoß befindlichen Galerie erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden