Sa, 21. April 2018

Helfen auch Sie!

22.01.2018 11:27

Eleonore Schandl und die Glückshunde von Draßmarkt

Seit 30 Jahren ist Eleonore Schandl im Tierschutz tätig: 1998 erfüllte sie sich ihren großen Traum von einer eigenen Hundepension. Im burgenländischen Draßmarkt betreut sie auch Schützlinge der "Krone Tierecke".

Ein neues Leben für "Puma"
Im Oktober 2017 änderte sich sein Leben schlagartig, als er von einer Tierfreundin entdeckt und gerettet wurde. Sie brachte ihn nach Rücksprache mit unserer "Tierecke" zu Eleonore Schandl nach Draßmarkt. Der verängstigte Lockenkopf hatte ein Fell voller Knoten, war völlig verfloht und verwahrlost. Frau Schandl behandelte ihn wie jeden ihrer Schützlinge mit besonderer Sorgfalt und Liebe.

"Ein Hund ist ein vollwertiges Familienmitglied"
Auf die Bedürfnisse des jeweiligen Hundes wird bei der Vergabe besondere Rücksicht genommen. "Jedes dieser Tiere hat eine tragische Geschichte. Wir sind da, um ihre Zukunft zu verbessern. Der Hund sollte im Haus leben dürfen und als vollwertiges Familienmitglied gelten." Die Einstellung von Eleonore Schandl deckt sich gänzlich mit der Ansicht der "Tierecke". Deshalb vertrauen wir ihr seit 19 Jahren unsere Schützlinge an.

Infos
Eleonore Schandl führte in den 1980er-Jahren eine Katzen- und Kleintierpension in Wien. Sie betreute auch Samtpfoten der „Tierecke“. 1998 eröffnete die Hundepension Schandl in 7372 Draßmarkt, Mühlgasse 200. Sie verfügt über 6000 Quadratmeter Auslauf für Hunde. Gesamtfläche des Areals: 1, 6 Hektar. Infos betreffend Pensionshunde unter Tel.: 0664/283 00 23. www.tierpension-schandl.at

Spenden an den Verein „Freunde der Tierecke“: IBAN: AT93 6000 0000 9211 1811; BIC: OPSKATWW

Diana Zwickl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).