Do, 19. April 2018

Wetter-Bilanz in OÖ:

20.01.2018 20:13

Heuriger Winter ist der mildeste der 2000er-Jahre

Das soll ein Winter sein? Heuer zeigt er sich von der turbulenten Seite mit bisweilen 14 Grad Plus, Tage später schneit es.  ZAMG-Experte Josef Haslhofer erklärt: „Das Wetter war immer sehr wechselhaft. Aber wir verlieren den Überblick. Über vergangene Jahre weiß man oft wenig, nur die Extremereignisse hängen.“ Der Vergleich zeigt aber: Heuer ist der wärmste Winter der 2000er-Jahre.

Wie es in Oberösterreich in den vergangenen 17 Jahren wirklich mit dem Winterwetter ganz konkret aussah, dafür hat Josef Haslhofer die Wetterdaten von Linz, Rohrbach und Bad Ischl aus dem Archiv geholt. Die kältesten Jänner-Werte wurden 2000 in Linz mit minus 15,6 und in Bad Ischl mit -19,4 gemessen, die  Rohrbacher  froren besonders im Jahr  2017 bei -18,8 (heuer waren es bisher -3,4).

135 Frosttage in Rohrbach
Interessant ist  auch die Anzahl der Frosttage (Temperaturen unter Null Grad): Hier liegt Rohrbach an der Spitze, als im Jahr 2003  stolze 135 bitterkalte Tage gezählt wurden, in Bad Ischl waren es 125 im Jahr 2004 und das Schlusslicht bildet Linz mit nur 92 im Jahr 2010. Beim frostigen Winter ist der Schnee nicht weit.

167 Zentimeter Schnee in Ischl
Doch wann gab’s die maximalsten Schneehöhen? Einsamer  Spitzenreiter  mit der Rekordmenge von 167 Zentimeter  war Bad Ischl im Jahr 2006 . Damals versank die Kaiserstadt im Schnee, Straßen mussten gesperrt werden und Dächer brachen unter der weißen Last ein. Auch das Bundesheer musste bei dieser winterlichen Katastrophe nach Bad Ischl ausrücken und beim Schneechaos  aushelfen. Da konnte Rohrbach mit einer halb so hohen Schneehöhe von 86 Zentimetern im selben Jahr nicht mithalten, in Linz wurde die Rekordmarke im Jahr 2010 mit 40 Zentimetern erreicht. 

Johannes Nöbauer
Johannes Nöbauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unglaublich haltbar
Das ist Beyonces Make-up-Geheimnis
Lifestyle
Unglaubliche Sprüche
Gag-Feuerwerk von Zlatan in der Jimmy-Kimmel-Show
Fußball International
„Familie ist peinlich“
Meghan Markles Halbbruder ist nicht eingeladen
Stars & Society
Badewannen-Nixe
Sarina Nowak so nackt wie nie
Stars & Society
„Krone“-Ombudsfrau
Gemeinde wollte Hund nicht anmelden
Tierecke

Für den Newsletter anmelden