Do, 19. April 2018

Tolle Zusammenarbeit:

20.01.2018 10:23

Netzwerk von Therapeuten verkürzt Wartezeiten

Miteinander statt Gegeneinander! Getreu diesem Motto schlossen sich zehn Physiotherapeuten im Salzkammergut zum „Physio Netzwerk Almtal“ zusammen. Der große Vorteil für Patienten: Die Wartezeiten auf eine notwendige Behandlung werden enorm verkürzt und  Therapien bestmöglich darauf abgestimmt

Statt sich um die Kranken Konkurrenz zu machen, gründeten  die Therapeuten (sieben Frauen, drei Männer) ein Netzwerk. „Das ist vernünftig und bietet einzigartige Serviceleistungen für die Patienten“, schildert die Physiotherapeutin  Karoline Holzleitner aus Scharnstein.

Vermittlung an Kollegen
Und wie sieht das in der Praxis aus? Droht dem Patienten eine längere Wartezeit, wird er vom jeweiligen Therapeuten an einen Kollegen vermittelt. Dafür wurde ein E-Mail-Verteiler installiert, über den mit Erlaubnis des Patienten kommuniziert wird. Kommt jemand mit einem speziellen Krankheitsbild – wird z.B. eine manuelle Lymphdrainage benötigt –  so wird der Patient zum Kollegen mit der entsprechenden Zusatzausbildung geschickt. „Auch die Ärzte verfügen laufend über eine aktualisierte Liste von unserem Netzwerk, um die Versorgung der Patienten zu gewährleisten“, sagt Therapeutin Petra Kramesberger.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Johannes Nöbauer
Johannes Nöbauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden