Fr, 20. April 2018

Kitzbühel 2018

19.01.2018 08:12

Marcel Hirscher: „Da muss ich zuerst Laura fragen“

Marcel Hirscher gab sich bei der Eröffnung des "Krone"-Hauses locker und entspannt, plauderte über den Rückhalt seiner Freundin, Matthias Walkner und fand selbst, dass er "ganz guad ausschaut".

"Ich hab schon drei", lachte Marcel Hirscher als er von Raiffeisen-Marketing-Boss Leo Pruschak einen Reiseführer über Südkorea geschenkt bekam. Immerhin muss man ja gut informiert sein, wenn man in ferne Länder fliegt. "Ich werd in Pyeongchang sicher mal blaumachen, dort was anschaun, um den Kopf freizubekommen. Insofern ist das Geschenk schon praktisch."

Helfen soll dabei auch Freundin Laura. Hirschers Herzdame wird die ganze Zeit über mit bei den Olympischen Spielen sein, "so eine lange Beziehung ist ein enormer Rückhalt. Das ist perfektes Teamwork", so Hirscher offen.

Ja, der Salzburger nahm sich beim Raiffeisen-Sportlertreff im "Krone"-Weltcuphaus viel Zeit, um all die Fragen der Journalisten zu beantworten. Extra mit dem Helikopter vom Training auf der Reiteralm kam der sechsfache Gesamtweltcupsieger für diesen Termin nach Kitzbühel – danach ging’s auch sofort wieder zurück.

"Bin's gewohnt, immer die gleichen Fragen zu beantworten"
Die nächsten zwei Wochen werden ohnehin stressig genug, der Druck, der auf Hirschers Schultern lastet, nicht weniger. "Dafür schaust eh guad aus", scherzte Moderator Stefan Steinacher. "Das hab ich mir auch gedacht, als ich vorher in den Spiegel gschaut hab", konterte Hirscher. Und fügte nach dem gefühlten 1000. Interview hinzu: "Ich bin’s gewohnt, immer die gleichen Fragen zu beantworten." Zum Thema Olympia-Gold, zum Thema Duell mit Kristoffersen. Und zum Thema Hermann Maier und dem 54. Weltcupsieg. Alles nix Neues.

Deutlich interessanter war auch für Hirscher eine Frage über seinen Kumpel Matthias Walkner und dessen erhofften Gesamtsieg bei der Rallye Dakar. "Da krieg ich echt Gänsehaut, wenn ich nur drüber nachdenke. Kaum jemand kann sich vorstellen, was das für ein Erfolg wäre. Das sind halt echte Männer."

Auch für den 28-Jährigen könnte das eine neue Herausforderung nach seiner Ski-Karriere sein. "Vielleicht in einem Auto. Sicher nicht auf dem Motorrad. Da muss ich aber zuerst Laura fragen." So was sagt aber auch nur ein echter Mann...

Vera Lischka, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
RB Salzburg bezwungen
HCB Südtirol kürt sich zum EBEL-Champ 2018!
Eishockey
Zweite deutsche Liga
Hinterseer rettet mit 13. Tor Punkt für Bochum
Fußball International
Busacca offen wie nie
Ex-Star-Schiri für Videobeweis - „Werden gekillt“
Fußball International
„Krone“-Interview
Hamdi Salihi, was wäre Wiener Neustadt ohne dich?
Fußball National
29. Erste-Liga-Runde
Neustadt, Ried & Hartberg im Sieges-Gleichschritt
Fußball National
Das „Pack-Derby“
Sturm Graz nach Cup-Hoch in Wolfsberg gefordert
Fußball National

Für den Newsletter anmelden