Fr, 24. November 2017

Studie deckt auf

16.09.2009 12:26

Jeder 5. Jugendliche wächst ohne Erziehung auf

Laut einer aktuellen Studie wächst jeder fünfte Jugendliche in Niederösterreich praktisch ohne Erziehung auf. "Ich suche nach Geborgenheit, die mir keiner gibt", ist ein Satz, der oft von den 2.200 Befragten zwischen 13 und 19 Jahren zu hören war. Für Landesrat Johann Heuras (ÖVP) schrillen die Alarmglocken, denn eine Folge der derzeitigen gesellschaftlichen Misere ist: Jugendliche werden immer anfälliger für Alkoholmissbrauch, Drogen und Gewaltexzesse.

Auffällig sind, laut Heuras Verhaltensstörungen bei Jugendlichen in Schulen. Der Politiker betonte die Bedeutung der Vereine, die – offenbar wegen Mängel in der Familie – bewirken, dass ein Jugendlicher seine Stärken, etwa bei seinem Hobby, einsetzen kann und Selbstbewusstsein entwickelt. Heuras: "Vereine haben wenig mit Exzessen zu tun. Dort wird wertvolle Präventionsarbeit geleistet."

Studienautor Erich Brunmayr meinte, dass es keine markanten Steigerungen beim Alkoholkonsum gibt: "Jugendliche greifen zum Glas, weil sie Trinken als 'unheimlich klass' empfinden." Viele Jugendliche fühlen sich laut der aktuellen Studie in einer Hauptschule besser betreut als in einer AHS. Heuras: "Wichtig wäre es, Schüler mehr auf ihre besonderen Fähigkeiten zu testen."

von Harold Pearson, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden