Fr, 20. April 2018

Kärnten ist super

18.01.2018 15:43

Test alles ist gut sogar sehr gut und

hjhj  Zu einem Unfall ist es Mittwochfrüh in der Gemeinde Frantschach-St. Gertraud gekommen: Ein Milchwagen kam von der Fahrbahn ab und rutschte mehrere 30 bis 40 Meter die verschneite Wiese entlang. Für die Bergung musste ein zweiter Kran der Berufsfeuerwehr Klagenfurt angefordert werden. WIe bereits gestern berichtet (hier zur Story.) 

r Milch-Transportwagen war gerade auf einer Straße in der Nähe des Wasserturmes in Untergrösel bei Frantschach-St. Gertraud unterwegs, als dem Lenker ein Auto entgegen kam. Weil der Fahrer diesem Pkw ausweichen wollte, kam er von der Fahrbahn ab und rutschte samt Wagen 30 bis 40 Meter ab. Erst dann wurde das Fahrzeug von Bäumen "aufgefangen" und so Schlimmeres verhindert. Der Fahrer blieb unverletzt.

r Milch-Transportwagen war gerade auf einer Straße in der Nähe des Wasserturmes in Untergrösel bei Frantschach-St. Gertraud unterwegs, als dem Lenker ein Auto entgegen kam. Weil der Fahrer diesem Pkw ausweichen wollte, kam er von der Fahrbahn ab und rutschte samt Wagen 30 bis 40 Meter ab. Erst dann wurde das Fahrzeug von Bäumen "aufgefangen" und so Schlimmeres verhindert. Der Fahrer blieb unverletzt.

r Milch-Transportwagen war gerade auf einer Straße in der Nähe des Wasserturmes in Untergrösel bei Frantschach-St. Gertraud unterwegs, als dem Lenker ein Auto entgegen kam. Weil der Fahrer diesem Pkw ausweichen wollte, kam er von der Fahrbahn ab und rutschte samt Wagen 30 bis 40 Meter ab. Erst dann wurde das Fahrzeug von Bäumen "aufgefangen" und so Schlimmeres verhindert. Der Fahrer blieb unverletzt.
nnjnkkjn
kjnkjnjk

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden