Fr, 15. Dezember 2017

In 1.700 m Seehöhe

15.09.2009 14:21

83-Jähriger verbringt Nacht am Berg im Freien

Ein 83-jähriger Pensionist aus Bruck ist am Montag beim Abstieg vom Hundstein gestürzt und hat die Nacht auf Dienstag in einer Seehöhe von etwa 1.700 Metern im Freien verbracht. Der Mann blieb zwar unverletzt, wurde aber geschwächt ins Krankenhaus Zell am See gebracht.

Der 83-jährige Witwer aus Bruck an der Glocknerstraße hatte von Sonntag auf Montag im Statzerhaus am Hundstein übernachtet. Am Montag machte er sich bei Schlechtwetter gegen 14 Uhr an den Abstieg Richtung Thumersbach.

Auf dem schneebedeckten Weg stolperte er mehrmals und blieb schließlich völlig geschwächt in der Nähe des leerstehenden Rupertihauses am Weg liegen. Der Pinzgauer hatte laut Polizei kein Handy bei sich und konnte daher auch keine Hilfe holen.

Da auch niemand Abgängigkeitsanzeige erstattete, musste der Pensionist die Nacht auf Dienstag - völlig ungeschützt am Weg liegend - im Freien verbringen. Nach Angaben der Wetterdienststelle herrschten in der Nacht auf dieser Höhe Außentemperaturen von rund drei Grad.

Am Dienstag gegen 10 Uhr fanden schließlich aufsteigende Wanderer den Mann. Er wurde vom Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Zell am See geflogen, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden