Do, 26. April 2018

Ganz großes Kino

17.01.2018 13:56

„Die dunkelste Stunde“: Gary Oldman IST Churchill

Es ist ein Triumph der Demokratie über die Tyrannei. Sein Triumph. Die Rede ist von Winston Churchills Agieren angesichts Hitlers Weltherrschaftsplänen. In "Darkest Hour - Die dunkelste Stunde" verwandelt sich Gary Oldman in den charismatischen Premierminister, der die Briten 1940 auf "Blut, Schweiß und Tränen" im Kampf gegen Nazideutschland einschwört.

Ein Fatsuit und maskenbildnerisches Können verwandeln den 59-jährigen Top-Star Oldman in den 66-jährigen Politiker. Rein äußerlich. Wie er jedoch den bisweilen von Selbstzweifeln geplagten, nie um ein Bonmot verlegenen Exzentriker anlegt, den Mythos Churchill Szene für Szene modelliert, ja geradezu ikonisch - und oscarreif - illuminiert, und sei es nur, wie er die Zigarre hält, zeugt von schauspielerischer Meisterschaft.

Kristin Scott Thomas besticht als seine loyale Ehefrau, Lily James als seine Sekretärin. Regie führte Joe Wright ("Abbitte"), der sich auf Zuspitzungen der Historie konzentriert und auch die Fratze des Krieges zeigt. Einen Golden Globe hat Oldman bereits abgeräumt!

Kinostart von "Die dunkelste Stunde": 18. Jänner.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden