Do, 19. Oktober 2017

Wer war Beifahrer?

15.09.2009 14:13

DNA-Analyse soll rätselhaften Unfall klären

"Kommissar DNA" soll jetzt die rätselhafte Unfalltragödie auf der Salzkammergut-Bundesstraße in Regau klären: Bei einem Frontalzusammenstoß war ein 25-jähriger Pinsdorfer Autolenker getötet worden. Im zweiten Unfallwagen saßen zwei Personen - doch die Identität der einen ist noch immer ungeklärt.

Wer saß neben dem 35-jährigen Salzburger noch im Mercedes C 220? Dieser war am Samstag um 3 Uhr mit dem Renault Clio von Markus Sch. (25) kollidiert, der junge Lenker starb. Doch im Mercedes muss laut Spuren am Airbag auch noch eine zweite Personen gesessen sein. Doch die verschwand nach dem Unglück.

Hat der Unbekannte gar das Unglücksauto gelenkt? Laut dem überlebenden Zeugen wäre der Pinsdorfer auf die Gegenfahrbahn geraten. Jetzt soll eine DNA-Untersuchung von Spuren im Wrack Klarheit bringen.

von Johannes Nöbauer, "Oberösterreich Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).