Do, 26. April 2018

„Hintern-Phänomen“

17.01.2018 06:00

Coco Austin sieht sich als POsitive Vorreiterin

Sie sieht sich als POsitive Vorreiterin für Frauen mit großen Hintern. Auf Instagram schreibt Coco Austin, dass sie es war, die das "Hintern-Phänomen" begründet hat. Sie postete ein frühes Modelfoto von sich mit einer Suzuki Hayabusa 1300 und schrieb dazu: "Bevor Kim Kardashian und Nicki Minaj die Szene beherrscht haben, habe ich ihnen den Weg geebnet. Ich hatte Kurven, die in der Modelwelt als fett galten. Aber ich habe die Meinungen geändert, was den Po betrifft."

Die Ehefrau von Ice-T schrieb außerdem: "Heute ist es völlig normal, alle möglichen Figuren und Größen zu sehen. Ich habe zu einem gesellschaftlichen Wandel beigetragen. Das möchte ich nicht beiseitelegen, als sei das nichts. Ich gehe mal davon aus, dass einige meiner Shootings bedeutsam waren." 

Die 38-Jährige nennt zwei eigene Vorbilder, die ihr das Selbstvertrauen gaben, sich mit ihren prallen Maßen ins Modelbusiness zu wagen: Jennifer Lopez und Anna Nicole Smith. Austin: "J.Lo und Anna Nicole haben gezeigt, was sie haben und waren erfolgreich damit." 

Coco Austin ist seit 2002 mit dem Rapper Ice-T verheiratet. Das Paar hat eine kleine Tochter namens Chanel. In der Reality-Serie "Ice Loves Coco" gewährten die beiden ähnlich wie die Kardashians in "Keeping up with the Kardashians" Einblick in ihr Privatleben. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden