Do, 19. April 2018

Deutsche abgerutscht

15.01.2018 21:46

Unglück beim Eisklettern: Zwei Tote in Tirol

Zwei deutsche Bergsteiger sind am Montag bei einer Eiskletter-Tour in Tirol tödlich verunglückt. Laut Polizei stieg der Voraussteiger in der vorletzten Seillänge aus unbekannter Ursache in den selbst gebauten Standplatz. Dieser wurde daraufhin aus der Wand gerissen, worauf beide Kletterer rund 350 Meter abstürzten.

Das Unglück ereignete sich in den Nachmittagsstunden auf der Geierkopf-Nordwand in den Ammergauer Alpen . Laut der "Tiroler Tageszeitung" stürzten die beiden Männer (25 und 28 Jahre alt) vor den Augen eines Alpinpolizisten ab. Dieser habe gerade die Tour für eine Schulung in der kommenden Woche erkundet.

Für die Bergsteiger, sie sollen die einzigen am Montag gewesen sein, gab es nach dem Sturz keine Rettung mehr.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden