Mo, 23. April 2018

Stögers Problemfall

15.01.2018 14:27

„Affenzirkus“: Rassismus-Aufregung um Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang: Mittlerweile vergeht kein einziger Tag mehr, ohne eine Nachricht über ihn. Der Gabuner wurde von BVB-Trainer Peter Stöger aus disziplinären Gründen aus dem Kader ausgeschlossen. Währenddessen sorgte eine Gesprächsrunde bei Kicker-TV für einen Riesenskandal. Sogar Aubameyangs Vater sah sich nachher veranlasst, seine Meinung zu äußern. Oben im Video sehen Sie, was Stöger über seinen Problemfall zu sagen hatte!

Im Rahmen einer Gesprächsrunde beim „Kicker.tv-Talk“ hatte Kicker-Chefreporter Karl-Heinz Wild am Freitag mit Hinweis auf die Hierarchien beim FC Bayern München gesagt: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aubameyang in München den gleichen Affenzirkus veranstalten könnte." Aubameyang reagierte auf Instagram auf die Aussage. Er schrieb, dass die deutschen Journalisten ihn immer korrekt behandelt hätten, bis jetzt: „Ich denke, der Reporter hätte ein anderes Wort als 'Affenzirkus' wählen können.“

Seinen Vater dagegen brachte der Satz des Experten in Rage: "Ich habe den Eindruck, dass man in Deutschland in die Hitler-Zeiten zurückkehren will (...) Ich glaube, dass der kleine Affe und seine Familie von hier verschwinden sollten, weil es unerträglich wird", twitterte Pierre Francois Aubameyang laut "Repubblica". Jetzt erklärte der Journalist Wild seine Aussage in einer Stellungnahme: „Ich wollte mit dieser im deutschen Sprachgebrauch geläufigen und nicht negativ konnotierten Redewendung ausschließlich dessen Extravaganzen außerhalb des Fußballplatzes benennen“.

Stöger "kein nachtragender Mensch"
Eine Rückkehr von Aubameyang in den Kader schon im Spiel am Freitag bei Hertha BSC wollte BVB-Coach Peter Stöger nicht kategorisch ausschließen. "Ich bin kein nachtragender Mensch. Er hat die neue Chance zu zeigen, dass er bereit ist. Dann gehört er auch wieder dazu", sagte der 51-Jährige.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nachfolger Salzburgs
Barcelona mit 3:0 über Chelsea Youth-League-Sieger
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National
Vor CL-Hit gegen Real
Aufatmen bei Bayern: Alaba trainierte komplett mit
Fußball International
Gesundheitliche Gründe
Ex-Tourneesieger Diethart beendet seine Karriere
Wintersport
Ronaldo abgelöst
Klare Nummer eins! So viel kassiert Lionel Messi
Fußball International

Für den Newsletter anmelden