So, 21. Jänner 2018

Handball-EM

11.01.2018 15:33

„Geheimwaffe“ wird bis zuletzt versteckt

„Für Kroatien zählt nur Gold!“ Österreichs Teamtorhüter Kristian Pilipovic, der sein Geld bei Naxe Nasice im Land des Gastgebers verdient, weiß, dass  die Handball-EM eine „gewaltige Begeisterung“ entfachen wird. Für Rot-Weiß-Rot hat der Auftakt am Freitag gegen Weißrussland (18.15) Entscheidungscharakter.

Bei Teamchef Patrekur Johannesson spielen bei seinem dritten Großereignis mit Österreich auch Emotionen mit: „Weißrusslands Trainer Juri Chewtsow ist Freund und Vorbild zugleich! Ein genialer Mann. Ich war sein Kapitän in unserer Zeit bei Essen“, erinnert sich der Isländer an seine aktive Zeit. Eine Saison, nachdem er den deutschen Bundesligisten verlassen hatte, wurde der Klub Europacupsieger (EHF-Cup) – mit Viktor Szilagyi, Johannessons langjährigem Regisseur im Nationalteam.

Die Bilanz gegen Weißrussland ist mit zehn Niederlagen (bei sieben Siegen) negativ. Und auch wenn die klingenden Namen fehlen, so setzt sich die Hälfte der Mannschaft aus Recken des Champions-League-Dauerstarters Brest (wo auch ÖHB-Linkshänder Bozovic Legionär war) zusammen.

Weil der letzte Test gegen Tschechien kein Mutmacher war, holte Johannesson den zweiten großen Routinier der letzten Jahre mit 38 zurück: Vitas Ziura. Dessen Comeback wollte man vor Weißrussland so lange wie möglich geheim halten. Deshalb wurde Ziura auch bei der Vormittags-Pressekonferenz in der Spielhalle „ausgeladen“.

Christian Pollak/Porec, Kronen Zeitung

GRUPPE A (Split): Freitag: Schweden – Island (18.15 Uhr), Kroatien – Serbien (20.30)
GR. B (Porec): Freitag: Österreich – Weißrussland (18.15), Norwegen – Frankreich (20.30)
GR. C (Zagreb): Samstag: Deutschland –  Montenegro (17.15), Mazedonien – Slowenien (19.30)
GR. D (Varazdin): Samstag: Spanien – Tschechien (18.15), Dänemark – Ungarn (20.30)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden