So, 22. April 2018

Durch Scheibe gestürzt

11.01.2018 08:35

24-Jähriger bei Unfall aus Gondel geschleudert

An einer Gondelbahn in der Weißsee Gletscherwelt im Salzburger Uttendorf ist es Mittwoch zu einem Defekt gekommen, wodurch eine Kabine einige Meter talwärts rutschte. Als die Gondel wieder stoppte, begann sie stark zu pendeln. Ein 24-Jähriger stürzte durch eine Scheibe in die Tiefe - er und ein weiterer Skifahrer (20) wurden verletzt.

Der tragische Unfall geschah Mittwochfrüh. Gegen 9 Uhr waren bereits einige Skifahrer mit der Gondelbahn in der Weißsee Gletscherwelt bergwärts in Richtung Rudolfshütte unterwegs. Beim Ausfahren aus der Mittelstation schloss die Klemmeinrichtung einer Gondel nicht richtig. Dadurch rutschte die Kabine einige Meter am Seil talwärts. Als diese Klemmeinrichtung dann wieder wirkte, stoppte die Kabine abrupt und geriet extrem stark ins Pendeln.

Ein 24-Jähriger, der in der Gondel saß, stürzte dadurch gegen die Kunststoffscheibe. Diese zerbrach und der Sportler aus Maria Alm fiel rund sechs Meter in die Tiefe. Er landete im Schnee und blieb verletzt liegen. Ein zweiter Skifahrer, der sich auch in dieser Gondel befand, konnte sich noch halten. Der 20-Jährige aus Saalfelden erlitt ein Schleudertrauma. Beide wurden ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht.

Untersuchungen laufen
Die Seilbahn blieb am Mittwoch gesperrt und wird wohl auch am Donnerstag noch still stehen. Der genaue Unfallhergang und vor allem die Ursache müssen zuerst restlos aufgeklärt werden. Dafür sind Spezialisten notwendig. Erst wenn diese ihr „Okay“ geben, kann die Anlage wieder in Betrieb genommen werden.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden