Di, 21. November 2017

Ein Baby für Flavio

11.09.2009 11:17

Formel-1-Playboy Flavio Briatore wird wieder Papa

Flavio Briatore wird wieder Vater. Und diesmal steht er zum Bambino. Denn die zugehörige "bella Mamma" ist Ehefrau Elisabetta Gregoraci.

Wie italienische Zeitungen mit Begeisterung berichten, hat es gut ein Jahr nach der Hochzeit von Flavio Briatore und Elisabetta geklappt. Der Formel-1-Playboy und seine 29-jährige Gattin hätten im August erfahren, dass sie Nachwuchs erwarten.

Das italienische Showgirl und ihr um 30 Jahre älterer Partner seien, gleich nachdem sie es herausgefunden hatten, nach Kalabrien gejettet, um Elisabettas Eltern zu informieren, dass sie Großeltern werden, heißt es.

Derzeit urlaubt der 59-jährige Renault-Teamchef mit seiner schwangeren Gattin auf seiner Yacht "Force Blue" vor Venedig. Vergangene Woche schauten die beiden auch bei den Filmfestspielen vorbei (Foto oben).

Briatore soll der Vater von Heidi Klums ältester Tochter Helene, "Leni" genannt, sein. Der weißhaarige Playboy wollte aber nie zu dem Kind stehen. Auf Fragen nach Klum antwortet er: "Ich kenne viele Heidis." Leni wurde von Klums Ehemann Seal adoptiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden