Mo, 23. Oktober 2017

Pendler-Ärger

11.09.2009 10:53

Lkw kappte Südbahn-Oberleitung

Für eine stundenlange Sperre der Südbahn und Riesenärger bei den ÖBB-Pendlern hat am Donnerstagnachmittag ein unachtsamer Lkw-Lenker gesorgt. Der 60-jährige Mann aus Sollenau hatte bei Baden versucht, die Südbahn an einem Bahnübergang zu überqueren, jedoch nicht darauf geachtet, den Ladekran seines Lasters komplett einzufahren. Logische Folge: Der halb-ausgefahrene Kran riss die Oberleitung eines Streckengleises komplett ab und beschädigte die zweite erheblich.

Der Unfall platzte genau in den langsam anschwellenden Heimkehrer-Strom vieler Wien-Pendler, die sich unversehens einer langwierigen Odyssee nach Hause ausgesetzt sahen. Denn die Stadtpolizei Baden sah sich angesichts des Ausmaßes des angerichteten Schadens dazu veranlasst, die Strecke bis auf Weiteres komplett zu sperren.

Umleitungen und Ersatzbusse organisiert
Dadurch mussten die ÖBB einen Schienenersatzverkehr zwischen Mödling und Bad Vöslau sowie eine großräumige Umleitung über die Pottendorfer-Linie für Schnellzüge einrichten, die dadurch Verspätungen von bis zu 25 Minuten bis nach Wiener Neustadt einfuhren.

Pendler: Langsame Reaktion der ÖBB
Vor allem die Einrichtung des Schienenersatzverkehrs mit Bussen soll aber – wie noe.krone.at erfuhr – recht langsam angelaufen sein. Auch soll die Information der bereits in den Zügen wartenden Pendler unzureichend gewesen sein. Immerhin sprachen auch viele Passagiere ihr Verständnis für die Verzögerungen ob dieses außergewöhnlichen Zwischenfalls aus.

Erst am späteren Abend waren wieder beide Streckengleise unbehindert passierbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).