Fr, 24. November 2017

Wird er umgebettet?

10.09.2009 20:58

Michael Jackson kommt „sicher nach Neverland“

Michael Jackson soll nach dem Willen seines Bruders Jermaine doch irgendwann auf dem Gelände seiner Ranch Neverland die letzte Ruhe finden. Der goldene Sarg wurde erst vor einer Woche auf dem Friedhof Forest Lawn bei Los Angeles beigesetzt. "Ich bin nicht so ganz glücklich mit seiner letzen Ruhestätte. Ich hatte immer das Gefühl, er hätte in Neverland beerdigt werden sollen. Aber wir werden ihn auch irgendwann sicherlich dorthin umbetten", sagte Jermaine Jackson am Donnerstag bei der Aufzeichnung der ZDF-Talkshow "Johannes B. Kerner".

Auf die Frage, ob es eine Abschiedsstätte für die Fans geben werde, antwortete Jackson: "Ich hoffe das. Für mich wäre Neverland der richtige Ort gewesen. Das war für ihn ein ganz wichtiger Ort, den hat er gebaut. Das ist seine Schöpfung. Neverland, dort sollte er sein."

"Sarg zu 100 Prozent leer"
Wenn man allerdings den Aussagen von Jacko-Biograph Ian Halperin Glauben schenkt, ist der "King of Pop" noch gar nicht beigesetzt worden. Gegenüber der deutschen "Bild"-Zeitung sagte der 45-Jährige: "Am Tag nach der Bestattung sagte Joe Jackson: 'Mein Sohn ist noch nicht begraben.'" Und ein Freund der Familie habe schon zuvor verraten, dass der Sarg "zu 100 Prozent" leer sei...

Tränen von Jackson in Kerner-Show
Bei der Schilderung, wie er vom Tod seines Bruders erfuhr, brach Jermaine Jackson in der Kerner-Sendung in Tränen aus. "Ich war am anderen Ende der Stadt, in Pasadena. Larry King hat meine Frau angerufen und gefragt, ob es stimmt, dass Michael ins Krankenhaus gebracht wurde, und ich habe gesagt: Ich weiß es nicht." Er sei sofort zur Klinik gefahren. "Ich bin dann ins Krankenzimmer gegangen, um ihn zu sehen. Er lag dort leblos, ich habe ihn auf die Stirn geküsst und habe ihm gesagt: Ich liebe dich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden