Di, 12. Dezember 2017

135 Mio. investiert

10.09.2009 13:30

Riesiger Andrang auf Designer Outlet Center

Tausende Einkaufswillige haben sich am Donnerstag gegen 10 Uhr vor den Absperrgittern rund um den Haupteingang des neuen Designer Outlet Centers in Wals-Himmelreich bei Salzburg gedrängt. "Sie wollen einkaufen, ich will einkaufen. Amen", machte Ludwig Bieringer, langjähriger Bürgermeister der Gemeinde Wals, die Eröffnung kurz. Insgesamt warteten am ersten Tag 85 der angekündigten 140 Shops mit verbilligten Designermarken auf Kunden.

Binnen eines Jahres würden alle Geschäfte vergeben sein, kündigte Gary Bond, CEO des Centerbetreibers McArthurGlen Europe Development, bei einem Pressegespräch an. Auf 28.000 Quadratmetern werden in Salzburg Markenmode, Sport- und Freizeitbekleidung, Schmuck, Taschen, Schuhe und Wohnaccessoires zu um 30 bis 70 Prozent reduzierten Preisen geboten.

Bilder der Eröffnung findest du in der Infobox!

60 Prozent der Kunden aus Deutschland
McArthurGlen erwartet rund zwei Millionen Kunden pro Jahr. Bond geht davon aus, dass 60 Prozent davon aus dem angrenzenden Deutschland kommen. Neun Millionen Menschen wohnen im Umkreis einer Autofahrt von zwei Stunden zum Outletcenter, sagte Bond zum Kundenpotenzial. Zusätzlich habe Salzburg sieben Millionen Touristen pro Jahr, für die das neue Center ebenfalls attraktiv sei.

135 Millionen investiert
Die Wiener Städtische und Partner haben in das Projekt 135 Millionen Euro investiert. "Wir rechnen mit einer Rendite von sechs bis sieben Prozent", sagte Robert Lasshofer, Generaldirektor-Stellvertreter des Versicherungskonzerns. Das Designer Outlet Center steht auf dem Areal des ehemaligen Einkaufszentrums Airportcenter, das vor wenigen Jahren geschlossen werden musste. Lasshofer ist von der Nachhaltigkeit des neuen Konzepts überzeugt.

Ergänzung statt Konkurrenz
Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise seien Outlets für Kunden sehr attraktiv, sagte Bond. Man verzeichne derzeit zweistellige Wachstumszahlen. Zu den konkreten Umsatzerwartungen in Salzburg wollte der Manager nichts sagen. Sowohl Bond als auch Lasshofer betonten, dass sich das Outletcenter als Ergänzung und nicht als Konkurrenz zur bestehenden Handelsstruktur in Salzburg verstehe.

600 neue Arbeitsplätze
Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (SPÖ) hob bei der Eröffnung die Bedeutung des neuen Handelsbetriebs für den Arbeitsmarkt hervor. Es gebe 600 neue Arbeitsplätze, die im Endausbau auf bis zu 1.000 Stellen anwachsen werden.

Busse im Drei-Minuten-Takt
Das Designer Outlet Center befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Westautobahn sowie zum Salzburger Flughafen. Es ist mit vier Buslinien an das Zentrum von Salzburg angebunden, die Busse verkehren im Drei-Minuten-Takt. Am Eröffnungstag wurden die öffentlichen Verkehrsmittel stark genützt. Zum Center gehören 2.300 gebührenpflichtige Parkplätze. Langfristig soll der Ausbau der Kröbenfeldstraße in Wals eine Entlastung im Bereich der Kreuzung Wals-Himmelreich bringen, kündigte Bürgermeister Bieringer an. Er rechnet damit, dass Ende kommenden Jahres mit dem Bau begonnen werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden