So, 22. April 2018

Sturz in Innsbruck

09.01.2018 10:52

Richard Freitag fällt auch für Kulm-Weltcup aus

Der dreifache Weltcup-Saisonsieger Richard Freitag muss auch den Skiflug-Weltcup in Bad Mitterndorf am Wochenende auslassen. Der Deutsche laboriert nach seinem Sturz bei der Vierschanzentournee in Innsbruck an einem Knochenmarksödem an der linken Hüftpfanne. Bei der Skiflug-Heim-WM in Oberstdorf eine Woche nach den Bewerben am Kulm will er aber wieder dabei sein.

"Es ist gut zu wissen, dass nicht mehr fehlt. Allerdings bereitet mir das Ödem nach wie vor Schmerzen. Ich werde also noch ein paar Tage Physiotherapie anhängen und mich pflegen mit dem Ziel, bei den Heim-Weltmeisterschaften gesund und fit antreten zu können", wurde Freitag in einer Aussendung des Deutschen Skiverbandes am Dienstag zitiert.

"Es handelt sich dabei um keine strukturelle Verletzung, jedoch ist diese Knochenstauchung sehr schmerzhaft und schränkt die Beweglichkeit erheblich ein", erklärte DSV-Arzt Mark Dorfmüller. Freitag war am Bergisel im ersten Durchgang gestürzt und hatte damit seine Tournee-Chancen verspielt. Beim Abschluss in Bischofshofen war er wegen der Sturzblessuren nicht am Start.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden