Di, 23. Jänner 2018

"Pie-for-Life Plan"

10.09.2009 11:03

Ein Leben lang Kuchen - für 10.000 Dollar

Es kostet eine "Kleinigkeit", aber danach muss man sich nie wieder um das süße Stückchen zum Nachmittagskaffee Sorgen machen: Ein Geschäft in Texas bietet für 10.000 Dollar (rund 6.900 Euro) an, dem Kunden jeden Monat einen Kuchen vor die Haustür zu stellen - für den Rest des Lebens.

Der "Pie-for-Life Plan" richtet sich nach den Jahreszeiten: Im Mai gibt es Schokoladenkuchen mit Pecannüssen, im November wird Kürbiskuchen gebracht.

Bud "The Pieman" Royer, dem der Traditionsladen seit den 1980er-Jahren gehört, sieht in seiner Tätigkeit als Kuchenbäcker eine Mission. Auf seiner Website (den Link findest du in der Infobox), wo man die lebenslange Lieferung an Kuchen bestellen kann, gibt er sich als bärtiger "BUDistischer" Philosoph.

Zum Beispiel schreibt er dort: "Vergiss nicht, was in der Backstube geschieht, bleibt nicht immer in der Backstube." Oder für Besucher seines Kaffeehauses: "Tipping (also Trinkgeldgeben) ist keine Stadt in China." Nett auch: "Der Kunde hat nicht immer recht. Aber gewöhnlich ist es nicht meine Aufgabe, ihn darüber aufzuklären."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden