Fr, 20. April 2018

Skandal bei H&M

08.01.2018 18:20

Bub in „Affenpullover“ sorgt für Rassismus-Eklat

Das schwedische Modelabel H&M ist in der Vergangenheit bereits öfter in Verruf geraten - etwa wegen falscher Größenbezeichnungen oder Kinderarbeit. Jetzt ist die Bekleidungskette mit einem neuen Vorwurf konfrontiert: Rassismus. Auf Twitter hagelte es wegen eines bestimmten Pullovers zahlreiche negative Kommentare.  

Grund dafür ist ein Bild aus dem englischen Onlineshop, das einen schwarzafrikanischen Buben zeigt, der einen grünen Pullover mit der Aufschrift "Coolest monkey in the jungle" (auf Deutsch: Coolster Affe im Dschungel) trägt. Das Pullover-Modell "Überlebensexperte" in Orange jedoch wird von einem weißen Buben getragen.

"Habt ihr euren Verstand verloren?"
Zahlreiche Twitter-User reagierten mit Empörung. Der US-Journalist Charles Blow machte den Skandal schließlich öffentlich. Auf Twitter schrieb er: "Habt ihr euren verdammten Verstand verloren?!?!?!"

Bereits am nächsten Morgen war das Bild von der H&M-Webseite verschwunden und das Modelabel entschuldigte sich öffentlich für den Fauxpas. 

Immer wieder Werbeskandale
In den vergangenen Jahren hatten Konzerne mehrfach Werbeskandale ausgelöst: 2014 etwa musste das Modelabel Zara einen gestreiften Schlafanzug mit gelbem Stern zurückziehen, der an die Kleidung jüdischer Häftlinge in NS-Konzentrationslagern erinnerte. Im vergangenen Oktober sah sich die Pflegeprodukte-Marke Dove zu einer Entschuldigung veranlasst, nachdem in einer Werbung ein farbiges Model nach dem Wechsel seines Tops in ein weißes mutiert war.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden