Di, 21. November 2017

Gloggnitz erlöst!

10.09.2009 11:50

Feuerteufel nach Pkw-Brandserie geschnappt

Die Polizei hat den mutmaßlichen Feuerteufel von Gloggnitz (Bezirk Neunkirchen) geschnappt. Dem 35-Jährigen wird vorgeworfen, zwischen 7. Juli und 31. August insgesamt sechs Pkws in einer Siedlung in Brand gesetzt zu haben.

Seit Wochen liefen die Ermittlungen auf Hochtouren, zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Beamten schließlich auf die richtige Spur.

Im Polizeiverhör zeigte sich der 35-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen geständig. Als Motiv nannte der Verdächtige, dass er einmal ein Auto brennen sehen wollte. Und offenbar fand er an dem Bild gefallen...

Kein Racheakt an Pkw-Besitzern
Obwohl alle sechs Fahrzeuge vor Wohnhäusern in ein- und derselben Siedlung abgestellt waren, bestreitet der Verdächtige, dass es sich um eine Botschaft oder einen Racheakt gehandelt habe. Er habe die Autos immer spontan und ohne Bezug zu den Besitzern ausgewählt.

Bei der ersten Brandlegung hatte sich der 35-Jährige laut Polizei auch eine leichte Handverletzung zugezogen. Der Mann wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden