Mo, 11. Dezember 2017

Ausgeforscht

08.09.2009 09:40

Polizei macht kriminelle Jugendbande dingfest

11.100 Euro Schaden hat eine jugendliche Einbrecherbande aus dem Bezirk Ried im Innkreis angerichtet. Die vier Burschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren sollen nach Polizeiangaben zwischen Oktober und Dezember 2008 in unterschiedlicher Zusammensetzung insgesamt 14 Einbrüche und Einbruchsversuche in Oberösterreich und sieben weitere in Bayern verübt haben.

Das Quartett hatte es auf Sportplatzkantinen, Ausschankhütten, Firmengebäude und Schulen ebenso abgesehen wie auf Opferstöcke in Kirchen oder auf Kassenautomaten. Erbeutete Lebensmittel und Getränke konsumierten die Verdächtigen selbst, Bargeld teilten sie untereinander auf, Laptops und Handys wurden verkauft.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden