Di, 21. November 2017

Für 7,2 Mio. Euro

07.09.2009 15:14

Landeskriminalamt eröffnet Außenstelle in Mödling

Exakt vier Monate nach dem Landeskriminalamt (LKA) in St. Pölten ist am Montag eine Außenstelle in Mödling eröffnet worden. Rund 100 Beamte werden an diesem Standort ihren Dienst versehen. Das von Architekt Heinz Neumann geplante Gebäude wurde in gut einjähriger Bauzeit errichtet, 7,2 Millionen Euro mussten dafür aufgewendet werden.

Schon die Übersiedlung des LKA von Wien nach St. Pölten war nach Ansicht von Landespolizeikommandant Arthur Reis ein großer Schritt in Richtung mehr Effektivität, etwa durch die verkürzten Kommunikationswege. Mit den Außenstellen an den "hot spots" rund um die Bundeshauptstadt – eine weitere gibt es bereits in Korneuburg – könnten nun tägliche Videokonferenzen abgehalten werden, führte der LKA-Leiter Oberst Franz Polzer dazu näher aus.

Fekter lobt Einrichtung der LKA-Außenstelle
Innenministerin Maria Fekter wiederum betonte, dass der Standort am aktuellsten Stand der Technik sei und ausreichend Räume – etwa für Labors, die EDV und Archive – zur Verfügung stünden. Auch die internationale Vernetzung sei entscheidend für die Aufklärung von Delikten. Bestmögliche Sicherheit habe Priorität, am Weg dahin sieht Fekter drei Schwerpunkte: Kriminalitätsbekämpfung vor allem im Bereich Einbruch, ein geordnetes Fremdenrecht und Integrationsanstrengungen im Hinblick auf die "neuen" Mitbürger.

Pröll betont Wertschätzung für die Polizei
In Anspielung auf jenen Fall in Krems, als ein mutmaßlicher jugendlicher Einbrecher erschossen wurde, bezeichnete Landeshauptmann Erwin Pröll die Wertschätzung gegenüber der Polizei als großes Anliegen. Er wehre sich gegen Versuche, die Fakten umzukehren. Pröll erinnerte daran, dass in den vergangenen fünf Jahren im Bundesland fünf Polizisten im Dienst ihr Leben verloren hatten. Die Polizei verdiene intensive Unterstützung abseits parteipolitischen Gezänks, auch die Arbeitsbedingungen müssten stimmen.

Foto: NLK Pfeiffer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden