Do, 19. April 2018

Knappes Rennen

01.01.2018 07:44

Neujahrsbaby Julia kam in der Steiermark zur Welt

Das Neujahrsbaby 2018 dürfte eine Steirerin sein: Julia Marie kam um 0.01 Uhr im Krankenhaus Leoben zur Welt. Sie überholte damit haarscharf ihren Landsmann Florian, der um 0.02 Uhr im Landeskrankenhaus Weststeiermark in Deutschlandsberg das Licht der Welt erblickte.

Julia Marie erblickte per Spontangeburt in Leoben das Licht der Welt. Das 3400 Gramm schwere und 48 cm kleine Baby ist das zweite Kind seiner Eltern, die in der Steiermark leben, teilte das Krankenhaus in der Nacht auf Montag mit. Florian ist das zweite Kind einer Familie aus Stainz, wiegt 3015 Gramm und misst 50 cm.

Emmas Mutter wurde um 0.12 Uhr in der Klinik Innsbruck in Tirol per Kaiserschnitt entbunden.

Das Vorarlberger Neujahrsbaby heißt Noelia: Die Süße ist 3210 Gramm schwer und 50 Zentimeter groß.

Auch im Land Salzburg waren in den ersten Stunden der Neujahrsnacht mehrere Geburten zu verzeichnen: Um 0.14 Uhr brachte eine Urlauberin aus der Region Würzburg in Deutschland im Tauernklinikum Zell am See überraschend ihr drittes Kind Veronika zur Welt. Um 1.23 Uhr wurde dann im Kardinal-Schwarzenberg-Klinikum in Schwarzach der erste Salzburger des Jahres geboren: Emilio ist bereits das vierte Kind seiner Eltern, die in Eben im Pongau leben.

Nur wenige Minuten später erblickte auch die offenbar erste Niederösterreicherin des Jahres, Sophie aus Hollabrunn, das Licht der Welt: Das Mädchen, dessen Eltern ursprünglich aus der Mongolei stammen, wurde um 1.31 Uhr im Krankenhaus der Weinviertler Stadt geboren. 

Das Wiener Neujahrsbaby dürfte ein um 0.47 Uhr in der Krankenanstalt Rudolfstiftung zur Welt gekommenes Mädchen sein. Die kleine Asel erblickte mit 51 cm Größe und 3460 Gramm Gewicht das Licht der Welt, wie der Wiener Krankenanstaltenverbund Montagfrüh mitteilte.

Die erste Oberösterreicherin des Jahres 2018 dürfte ein kleines Mädchen mit den Vornamen Emili Rio sein. Die Tochter von Eltern aus Neuhofen an der Krems kam um 0.07 Uhr im Linzer Kepler Universitätsklinikum zur Welt. Sie wiegt 3340 Gramm und misst 52 Zentimeter, wie das Spital Montagfrüh mitteilte.

Das Kärntner Neujahrsbaby des Jahres 2018 heißt Elisa. Das Mädchen erblickte um 0.35 Uhr im Landeskrankenhaus Villach das Licht der Welt, sagte Kabeg-Sprecherin Nathalie Trost am Montag. Elisa war bei der Geburt 3.065 Gramm schwer und 51 Zentimeter groß, ihre Eltern kommen aus dem Kärntner Gailtal.

28 Minuten nach Mitternacht wurde David im Krankenhaus im burgenländischen Oberpullendorf geboren. Er wog 4,24 Kilogramm!

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden