Fr, 24. November 2017

Dritte Dimension

03.09.2009 12:02

Blu-ray-Discs künftig mit 3D-Funktion

Blu-ray-Discs sollen künftig mit 3D-Funktionen ausgestattet sein und so zum Trägermedium für dreidimensionale Filme werden. Das gab die Blu-ray Disc Association (BDA), ein Verband der wichtigsten Filmstudios, IT- und Verbraucherelektronikfirmen, am Donnerstag in Los Angeles bekannt. Aufgrund der technischen Leistungsfähigkeit und der Kapazität, durch die sich Blu-ray-Discs auszeichnen, seien sie das ideale Format, um Verbrauchern ein überwältigendes 3D-Erlebnis zu bescheren, so die BDA in einer Aussendung. Passend dazu kündigte Sony einen ersten 3D-Fernseher für 2010 an.

"Die Blu-ray Disc hat nicht nur den Weg für die nächste Generation der Heimunterhaltung in HD-Qualität geebnet, sie wird auch den Maßstab für Heimkinoerlebnisse in 3D in der Zukunft setzen", so Victor Matsuda von der BDA. Die Vereinigung wolle die hohe Bandbreite und Kapazität dieser Datenträger nun voll ausnutzen, um "allerbeste 3D-Qualität zu erzielen".

Um eine einheitliche Darstellung von 3D-Inhalten via Blu-ray zu gewährleisten, will der Verband nun an einer gemeinsamen Spezifizierung arbeiten. Diese soll voraussetzen, dass die Bilder für jedes Auge mit einer HD-Auflösung von 1080p dargestellt werden und sowohl die Discs als auch die Abspielgeräte rückwärtskompatibel sind.

Erste 3D-Fernseher bereits 2010
Passend dazu kündigte Sony im Rahmen der IFA in Berlin die Markteinführung eines 3D-fähigen LCD-Fernsehers für 2010 an. Bei dem Full-HD-Gerät aus der Bravia-Serie kommt die hauseigene "Active-Shutter Glass"-Technologie zum Einsatz, die besonders hohe Frameraten ermöglichen soll. Dafür werden die Bilder für das linke und rechte Auge getrennt aufbereitet und die Brillengläser gleichzeitig mit dem Erscheinen eines Bildes auf dem Fernsehschirm durchlässig bzw. undurchlässig. Zu welchem Preis die ersten 3D-Fernseher im nächsten Jahr erhältlich sein sollen, ist bislang offen.

Auch Panasonic stellte auf der IFA erste 3D-Fernseher vor, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen sollen. "Nächstes Jahr wird sich das Fernsehen dramatisch verändern", so Yoshiiku Miyata von Panasonic. Das japanische Unternehmen setzt dabei übrigens auf Komplettlösungen - inklusive  Blu-ray-Playern und eigens produzierter 3D-Inhalte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden