Mo, 20. November 2017

Unfall mit Requisite

03.09.2009 12:24

Blanchett bei Theateraufführung verletzt

Oscarpreisträgerin Cate Blanchett hat bei einem Theaterauftritt in ihrer Heimat Australien eine blutige Kopfverletzung davongetragen. Die 40-Jährige wurde am Mittwoch von einem Requisitenteil - einem alten Radiogerät, um genau zu sein - getroffen. Ganz Heldin, wollte sie weiterspielen, bis sie bemerkte, dass sie blutete.

Blanchett stand für "Endstation Sehnsucht" von Tennessee Williams auf der Bühne. Während einer Vor-Aufführung des Stücks wurde sie von einem Radio getroffen, das ihr Kollege Joel Edgerton laut Regieanweisung über die Bühne werfen sollte.

Blanchett sei Blut über den Hinterkopf und den Hals gelaufen, berichteten Zuschauer. Zunächst hätten alle gedacht, dies sei Teil der Vorstellung. "Das war wirklich ein starker Auftritt von ihr, einfach weiterzuspielen, als sei nichts gewesen", berichtete der Zuschauer Steve Sailah. Erst nach dem Ende der Szene sei die Vorstellung dann plötzlich wegen der "Verletzung einer Schauspielerin" abgebrochen worden.

Trotz ihres Bühnenunfalls will Blanchett weiter Theater spielen. "Cate geht es gut, und die Vorstellung heute Abend findet auf jeden Fall statt", sagte ein Sprecher des Theaters von Sydney am Donnerstag.

Die Australierin wurde 2005 mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin in "The Aviator" ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden