Fr, 24. November 2017

Nokia World 09

03.09.2009 10:34

Nokia zeigt N97 mini und nennt Booklet-Details

Der finnische Handyhersteller Nokia will mit neuen Modellen und Dienstleistungen seine Führung auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt verteidigen. Bereits im kommenden Monat will der Weltmarktführer eine Mini-Version des erfolgreichen Handys N97 auf den Markt bringen. Gedacht sei es für Menschen, die das mobile Internet vor allem für soziale Netzwerke nutzen, hieß es am Mittwoch auf der Hausmesse "Nokia World 09" in Stuttgart. Mit der Plattform Facebook beginnen die Finnen parallel eine Kooperation.

Die abgespeckte Version des N97 (siehe Infobox) soll ab Oktober zum Preis von 550 Euro erhältlich sein. Der acht Gigabyte große Speicher des Smartphones soll sich mittels microSD-Karten um 16 Gigabyte erweitern lassen. Unter dem 3,2-Zoll-Touchscreen verbirgt das Nokia N97 mini eine vollständige QWERTZ-Tastatur. Ein "Lonely Planet"-Reiseführer sowie der "Guide Michelin" sind bereits vorinstalliert.

Weitere Details gab Nokia auch zu dem bereits vergangene Woche angekündigten Netbook "Booklet 3G" bekannt, welches im vierten Quartal dieses Jahres inklusive Windows 7 zu einem Preis von 575 Euro in den Handel geht. Der 1,25 Kilo schwere Zehnzöller soll dank 16-Zellen-Lithium-Ionen-Akku auf eine Laufzeit von bis zu zwölf Stunden kommen und verfügt neben einem HSPA-tauglichem 3G-Modem über Bluetooth, einen HDMI-Ausgang, einen SD-Kartenleser sowie eine 1,3-Megapixel-Kamera. Angetrieben wird das Booklet von einem Intel Atom mit 1,6 GHz sowie einem Gigabyte RAM, die eingebaute Festplatte fasst 120 Gigabyte.

Ebenfalls in Stuttgart zeigte Nokia die Modelle X6 und X3 mit Extra-Speicher für seinen Musikdienst "Comes With Music". Sie sollen noch zum Weihnachtsgeschäft zum Preis von 150 Euro für das X3 und 600 Euro für das X6 auf den Markt kommen. Das X6 auf Symbian-Basis soll über einen 32 Gigabyte großen Speicher sowie einen 3,2-Zoll-Touchscreen verfügen und bis zu 35 Stunden Musik wiedergeben können. Die Gesprächszeit gibt Nokia mit acht Stunden an. Das X3 soll auf bis zu 28 Stunden Musikwiedergabe kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden