Mi, 13. Dezember 2017

"Sehe gerade GZSZ"

02.09.2009 11:46

IBM entwickelt twitternde Fernbedienung

IBM entwickelt eine twitternde Fernbedienung. Wie aus einem beim US-Patentamt eingereichten Antrag hervorgeht, soll die Fernbedienung über eine eigene Internetanbindung verfügen und so eigenständig auf Web-2.0-Anwendungen zugreifen können.

Sobald es sich der Nutzer vor dem Fernseher gemütlich macht, soll die Fernbedienung automatisch Nachrichten an einen Twitter-Account, ein Facebook-Profil oder beispielsweise einen Blog verschicken. Den Inhalt der Mitteilung kann der Fernsehende zuvor aus einer Liste auswählen.

Auf Wunsch sollen dem Patentantrag zufolge auch eigene Texte eingegeben und sogar Bilder der gerade laufenden Sendung mitversandt werden können. Die Kommentare und Reaktionen der Freunde auf die - aller Wahrscheinlichkeit nach nicht gerade tiefgehenden - Mitteilungen sollen sich dann ebenfalls über die Fernbedienung ablesen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden