So, 19. November 2017

Dach aufgeschnitten

02.09.2009 10:40

Frau nach Crash auf A2 aus Wrack gerettet

Am Dienstagabend sind auf der Südautobahn (A2) nahe Wiener Neudorf im Bezirk Mödling insgesamt vier Fahrzeuge in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. Bei der Beifahrerin eines Fahrzeugs stellten die Rettungskräfte eine möglicherweise gefährliche Verletzung der Wirbelsäule fest, die Frau musste daher so schonend wie möglich aus dem Wrack befreit werden...

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf griff daraufhin zu schwerem Gerät und entfernte eilig die Türen und das Dach des Wagens mit dem hydraulischen Schneidewerkzeug. Auch die Rückbank wurde teilweise abmontiert. Dadurch konnte schließlich die Lehne des Beifahrersitzes komplett nach hinten umgelegt und die Patientin rückenschonend geborgen werden.

Die Bilder der Rettungsaktion: siehe Infobox!

Die Frau wurde ins Landesklinikum Thermenregion Mödling gebracht. Während der Bergungsarbeiten war auf der A2 lediglich der vierte Fahrstreifen frei befahrbar, es kam zu einem umfangreichen Stau. Nach dem Entfernen der Unfallwracks konnte die Autobahn wieder freigegeben werden.

Bilder: Martin Hofbauer/BFK Mödling

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden