Mo, 11. Dezember 2017

Schön ohne Skalpell

01.09.2009 12:00

Demi Moore bestreitet Schönheitsoperationen

Demi Moore scheint nicht zu altern. Mit 47 sieht die Ehefrau von Ashton Kutcher nicht viel älter als ihr 31-jähriger Gatte aus. Das Gerücht, sie verdanke ihr jugendliches Aussehen diversen Schönheitsoperationen, weist die Schöne aber mit Nachdruck zurück: „Das ist völlig falsch – das habe ich nie gemacht“, sagt sie.

Gegenüber einer französischen Zeitung hat Moore jetzt wütend dementiert, dass sie über 200.000 Euro ausgegeben habe, um ihr Gesicht und den Körper straffen zu lassen. Die Mutter von drei Töchtern: „Das ist völlig falsch – das habe ich nie gemacht.“ Sie habe aber nichts dagegen, wenn jemand so etwas tue. „Wenn es das Beste für jemanden ist, dann sehe ich kein Problem“, wird die Ex-Frau von Bruce Willis zitiert.

Sie selbst halte aber nichts von der Idee, den Alterungsprozess durch Operationen aufzuhalten. „Das Skalpell macht dich nicht glücklich“, sagt sie. Sie gibt aber auch zu: „Wenn der Tag kommt, an dem ich weinen muss, wenn ich mich im Spiegel betrachte, dann könnte das auch der Tag sein, an dem ich nicht mehr daran festhalte, es nicht zu tun.“ Für den jetzigen Zeitpunkt reiche es ihr aber, lieber eine schöne Frau ihres Alters zu sein, als verzweifelt zu versuchen, wie 30 auszusehen.  

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden