Mi, 22. November 2017

Emotionaler Dreh

31.08.2009 16:50

Jessica Schwarz hat beim „Romy-Dreh“ gelitten

Während aus dem Kinofilm, in dem die Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld die legendäre Romy Schneider spielen sollte, zumindest mit dem Ex-"GZSZ"-Star nichts wird, ist am Montag der TV-Film "Romy" mit Jessica Schwarz in der Hauptrolle vorgestellt worden. Die 32-jährige Schwarz haben die Dreharbeiten zur ORF/ARD-Produktion emotional ziemlich mitgenommen. "Der schwerste Drehtag war für mich die Szene vor dem Haus, wo Romys Sohn gestorben ist. Wir haben am Originalschauplatz (Paris) gedreht, und das war schon ein ganz schöner Schock", so die Mimin in Hamburg.

Sie habe viel über das Leben der Schauspielerin gelesen, die 1982 im Alter von nur 43 Jahren gestorben war, erzählte Schwarz. Und außerdem habe sie ein halbes Jahr vor Drehbeginn jedes Gespräch über Schneider abgelehnt, um sich voll auf die Rolle konzentrieren zu können.

Romy Schneider, deren Karriere sich zwischen den romantischen "Sissi"-Filmen und großen Charakterrollen spann, führte ein emotional gebrochenes Leben. All ihre Beziehungen etwa zu Alain Delon, Harry Meyen oder Daniel Biasini scheiterten, sie sei an "gebrochenem Herzen" gestorben, schrieben viele Journalisten zu ihrem Tod. Doch gab es auch ausgefüllte Momente im Leben der gebürtigen Wienerin, wie Schwarz beim Dreh ihres Films bemerkte: "Die schönsten Szenen waren die, als Romy frisch nach Paris gekommen war und sich dort von allen Sissi-Zwängen befreite. Das war, glaube ich, auch die glücklichste Zeit in ihrem Leben."

Am 11. November im ORF
Der Film, der am Montag erstmals der Presse gezeigt wurde, sei erst am Abend zuvor fertig geworden, hieß es. Das Publikum aus Film- und Fernsehkritikern nahm den Streifen von Regisseur Torsten C. Fischer positiv auf. Er wird am 11. November um 20.15 Uhr im ORF gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden