So, 19. November 2017

SOKO Ost deckt auf

29.08.2009 16:44

Einbrecher werden immer jünger

Die Einbrecher werden immer jünger, schlagen besonders gerne mittwochs zu, und die Aufklärungsquote ist eine Katastrophe - zu diesem Ergebnis kommt ein Geheimbericht der SOKO Ost. Zu tun hat die Kommission jedenfalls genug: Bis Juli wurden heuer in Niederösterreich, Wien und im Burgenland 43.000 Delikte gezählt.

Die Arbeit läuft der SOKO Ost nicht davon - die Täter allerdings schon: Nur fünf Prozent der Einbrüche konnten aufgeklärt werden, der (doch sehr große) Rest ist immer noch offen. Und bei den geklärten Fällen hat sich gezeigt, dass etwa der Anteil der 14- bis 17-jährigen Täter um einiges höher ist als bei den jungen Erwachsenen, 86 Verdächtige waren sogar erst zwischen sechs und 13 Jahren jung.

Sonntag bei Einbrechern unbeliebt
Weitere wichtige Fakten aus dem Bericht: Autoknacker halten sich sehr gerne in der Wiener Millennium City auf. Dort wurden heuer bereits mehr als 140 Autos aufgebrochen und ausgeräumt. Interessant sind die "Arbeitstage" der Einbrecher. Häuser werden besonders gerne am Samstag ausgeräumt, Wohnungen dafür am Mittwoch. Unbeliebt bei allen Tätern ist der Sonntag.

Kaum Frauen unter den Tätern
Ausländische Täter kommen meistens aus Rumänien, der Slowakei, Serbien, Ungarn und Polen. Und von den wenigen geschnappten Einbrechern (4263 Verdächtige) sind nur 171 Frauen.

von Michael Pommer und Christoph Budin, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden