Mo, 21. Mai 2018

30.000 ¿ gestohlen

27.08.2009 18:54

Putzfrau plündert Safe von Pensionisten-Ehepaar

Das Vertrauen eines Pensionisten-Ehepaares hat eine 39-jährige Heimhelferin in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) schamlos ausgenutzt. Immer wieder griff die Frau heimlich in den Tresor ihrer Arbeitgeber. Als diese Verdacht schöpften, fehlten bereits 30.000 Euro. Jetzt tappte die Putzfrau in eine Diebesfalle der Polizei.

Einkaufen, reinigen sowie die Wäsche waschen – dafür hatte das betagte Paar die Frau engagiert. Auch bei der Betreuung des pflegebedürftigen Ehemannes (88) unterstützte die Serbin die 89-jährige Pensionistin jeden Tag mehrere Stunden. "„Die beiden Senioren vertrauten der sympathisch wirkenden Helferin", heißt es.

Präparierte Banknoten als Köder ausgelegt
Um für Notfälle Bares parat zu haben, bewahrten die Rentner hohe Geldsummen in ihrem Tresor auf. Offensichtlich hatte die Putzfrau dieses Geheimnis rasch gelüftet. Ein Ermittler: "Die Verdächtige bediente sich regelmäßig an den Ersparnissen ihrer Arbeitgeber." Schließlich merkten die Bestohlenen die Verluste, der Sohn schaltete die Polizei ein. Kriminalisten legten daraufhin präparierte Banknoten als Köder aus, prompt tappte J. in diese Falle.

Insgesamt rund 30.000 Euro geklaut
Die gemeine Diebin hatte bis zu 8.000 Euro im Monat heimlich aus dem Safe genommen. In Summe dürfte die Serbin mehr als 30.000 Euro erbeutet haben. Weil die Beschuldigte für drei kleine Kinder zu sorgen hat, blieb ihr die Gefängniszelle vorerst erspart – Anzeige!

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden