Mi, 13. Dezember 2017

Enthüllung ein Schock

07.12.2017 08:25

Jennifer Lawrence: „Weinstein war Vaterfigur“

Für Jennifer Lawrence war Harvey Weinstein wie eine Vaterfigur. Die 27-jährige Schauspielerin gibt zu, dass sie es zunächst nicht fassen konnte, als die Vorwürfe von sexueller Belästigung und sexuellem Missbrauch gegen den Film-Mogul laut wurden.

Weinstein wird von über 80 Frauen vorgeworfen, sich ihnen gegenüber unangenehm oder sogar gewalttätig verhalten zu haben. Für Jennifer Lawrence hatte der Miramax-Gründer eher etwas Väterliches, wie sie im Interview mit "The Hollywood Reporter" erklärt.

"Ich spreche nur für mich, ich kenne ihn seit ich 20 bin und er war immer nur nett zu mir - außer in den Momenten, in denen er nicht nett war und dann nannte ich ihn ein Arschloch und wir machten weiter", so die Aktrice zum Magazin. "Er war wie eine Vaterfigur für mich. Also brauchte ich einen Moment, um das alles durchzugehen, denn ich dachte ich kenne diesen Typ und dann wirft man ihm Vergewaltigung vor."

Obwohl die Oscarpreisträgerin wusste, dass Weinstein es seinen Mitarbeitern nicht immer leicht machte, war ihr das Ausmaß seiner Übergriffigkeit nicht bewusst. Sie erzählt weiter: "Wir wussten alle, dass er ein Hund war und dass er ... dass er ein harter Typ, ein Grobian war, hart in Verhandlungen. Ich wusste nicht, dass er ein Vergewaltiger ist. Und es geht so weit, der Missbrauch, von so vielen unterschiedlichen Menschen - es sind Regisseure, Produzenten - dass ich denke, alle müssen das erstmal durchgehen. Jeder muss auf seine eigene Art damit umgehen. Jeder muss sich davon erholen."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden