Mi, 22. November 2017

Wie ein kleines Kind

24.08.2009 16:19

Amys Mutter fürchtet ihre Rückkehr zu Blake

Janis Winehouse, Mutter der britischen Skandal-Sängerin Amy Winehouse, sorgt sich über eine mögliche Rückkehr ihrer Tochter zu Ex-Mann Blake Fielder-Civil. Nach Angaben der Mama liebt die 25-Jährige ihren Ex noch immer. "Wir hoffen alle, dass es nicht stimmt, dass sie wieder Kontakt zueinander haben, aber Amy ist wie ein kleines Kind. Sie sagt 'Ich liebe Blake, ich liebe ihn', und es ist so schwer, ihr das auszureden", sagte Mama Winehouse dem britischen Promi-Magazin "Closer" und fügte an: "Sie weiß, dass er schlecht für sie ist. Wer weiß, was passieren wird..."

Zuvor hatten Medien berichtet, dass Winehouse in einem Telefonat ihren Ex-Mann gebeten haben soll, zu ihr zurückzukehren. Und auch Fielder-Civil soll zu einer Wiedervereinigung bereit sein. "Ich liebe sie so sehr wie immer. Und ich weiß, dass auch sie mich noch liebt, obwohl wir in Scheidung leben", hatte das Boulevardblatt "News of the World" den Musikvideo-Produzenten zitiert, der wie Winehouse während der Ehe regelmäßig mit Alkohol- und Drogeneskapaden für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Mitte Juli war das Paar in einer Blitztrennung wegen Ehebruchs geschieden worden. Fielder-Civil hatte nach eigenen Angaben die Untreue von Winehouse satt. Das Paar war mehr als zwei Jahre verheiratet, doch friedlich ging es in der Ehe nie zu. Winehouse soll den Ehebruch gestanden haben, hatte die Scheidung akzeptiert und wandte auch nichts dagegen ein, die Kosten für das Verfahren zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden