Mi, 13. Dezember 2017

Favoritin siegte

24.08.2009 09:02

Venezolanische Schönheit neue "Miss Universum"

Die Venezolanerin Stefania Fernandez ist am Sonntag zur "Miss Universum 2009" gewählt worden. Damit hat zum zweiten Mal in Folge eine Kandidatin aus Venezuela den Titel gewonnen, nachdem Dayana Mendoza 2008 zur Schönsten im ganzen Universum gekürt worden war. Mehrere Millionen Menschen weltweit verfolgten im Fernsehen die von der Miss Universe Organisation des US-Milliardärs Donald Trump veranstaltete Wahl im Atlantis Hotel auf den Bahamas.

Hoffentlich tritt die erst 18 Jahre alte Fernandez nicht in ein ebenso großes Fettnäpfchen wie ihre Vorgängerin, die Miss Universe des Jahres 2008. Denn Dayana Mendoza hatte im März bei einem Besuch in Guantanamo für weltweites Entsetzen gesorgt, als sie nach einem mehrtägigen Besuch in dem US-Gefangenenlager im Internet bloggte, dass es dort "... sooo lustig" war (siehe Infobox).

Die Wahl der "Miss Universe" bzw. "Miss Universum" zählt zu den größten Schönheitswettbewerben der Welt. Daneben gibt es die Konkurrenztitel Miss World und Miss Earth.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden