Mo, 18. Dezember 2017

Nach Banküberfall

21.08.2009 10:01

Polizei sucht fieberhaft nach bewaffnetem Räuber

Nach dem Banküberfall in St. Pantaleon (Bezirk Amstetten) am Donnerstagnachmittag hat die Polizei nun Fotos des mutmaßlichen Täters veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wie berichtet, hatte der bewaffnete Mann am Donnerstag gegen 16 Uhr die Bankfiliale betreten und einen unbekannten Geldbetrag erbeutet.

Der Unbekannte hatte die Bankangestellten mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und danach in nicht vollständig verständlichen Worten Bargeld gefordert. Die Geldscheine ließ er sich in einen schwarzen Plastiksack stopfen.

Der Räuber war 170 bis 175 Zentimeter groß und trug eine Sonnenbrille. Bekleidet war er mit blauen Jeans, einer schwarzen Jacke mit Kapuze, einer schwarzen Kappe und braunen Schnürschuhen (siehe Bild). Eine Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Die Sicherheitsdirektion Niederösterreich bittet um Hinweise unter der Nummer: 059133/30-3333.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden