Fr, 24. November 2017

„Er gab mir Hasch“

19.08.2009 11:25

„Brad Pott“ hat gelogen - sagt Quentin Tarantino

Vor einer Woche hat Brad Pitt in der Talkshow von Bill Maher erzählt, dass er seine wilden Marihuana-Tage hinter sich habe, seit seine Kinder auf der Welt seien. Da allerdings widerspricht ihm Kumpel Quentin Tarantino. Denn der Regisseur von Pitts neuem Film „Inglourious Basterds“ erzählte in der Howard-Stern-Show, dass er mit Brad erst vergangenes Jahr in dessen gemietetem Haus in Frankreich eine Menge Spaß gehabt hatte...

Tarantino plauderte frei von der Leber weg, wie er im vergangene Sommer bei den Jolie-Pitts in Südfrankreich gewesen sei, weil er Brad seinen Film schmackhaft machen wollte. Der Hollywoodstar habe ihm dann etwas von seinem „großen Brocken Hasch“ angeboten. Als Tarantino nach einer Pfeife fragte, habe ihm Pitt eine Cola-Dose angeboten. „Echt Achte-Klasse-Stil“, so Tarantino, der sagte, er habe nicht nicht einmal gewusst, wie er die Dose „dafür“ benutzen sollte. Das Gras sei aber gut gewesen.

„Kann perfekte Joints drehen“
Erst vor einer Woche hatte Pitt in der Show von Bill Maher gesagt, dass er jetzt, da er Papa sei – mit insgesamt sechs Kindern, drei leiblichen und drei adoptieren –, nichts mehr mit Marihuana am Hut habe. „Ich hatte ganz sicher meine schlimme Zeit“, so Pitt in einem Interview. Er könne perfekte Marihuana-Tüten rollen. „Ich bin geradezu ein Künstler darin.“ Er habe immer gläserne Augen bekommen, wenn der „das Zeug“ geraucht habe. Aber er habe es aufgegeben, als er mit Angelina Jolie Vater von Maddox (8), Pax (5), Zahara (4) Shiloh (3) und den Zwillingen Knox und Vivienne (1) wurde. Wer’s glaubt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden