So, 19. November 2017

Riesen-Schutzengel

18.08.2009 12:59

Kleinkind in Perg aus drittem Stock gestürzt

Ein Riesenschutzengel dürfte dem elf Monate jungen Elias in Perg das Leben gerettet haben: Der Bub stürzte am Dienstag aus dem dritten Stock eines Wohnhauses rund zehn Meter in die Tiefe und schlug mit dem Gesicht auf einer Wiese auf. Wie durch ein Wunder kam der Bub - wie es aussieht - "nur" mit Prellungen davon.

Vermutlich wurde der Aufprall durch den weichen Untergrund der Wiese gebremst. Zur näheren Untersuchung wurde das Kleinkind in das Allgemeine Krankenhaus Linz geflogen.

Mutter während Vorfall nicht im Zimmer
Die Mutter befand sich in einem Nebenraum, während ihr Baby auf die Couch und das Fensterbrett kletterte und dann aus dem offenen Fenster stürzte.

Als die Mutter ihren Sohn nicht mehr hörte, lief sie zum Fenster und sah die Nachbarin mit dem Kleinen im Arm.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden