Fr, 15. Dezember 2017

Nun ist alles aus

18.08.2009 08:45

Oliver Kahn und Simone lassen sich scheiden

Oliver Kahn und seine Simone lassen sich nun doch scheiden, das Liebes-Revival des Ehepaares ist gescheitert. Wie der juristische Berater des 40-jährigen ehemaligen deutschen Fußball-Nationaltormanns am Montag in Hamburg mitteilte, werde die Scheidung einvernehmlich erfolgen. Nähere Details sind nicht bekannt. Kahn zur "Bild": "Das ist absolut Privatsache. Ich handhabe das so, wie es sich gehört."

Knapp über zehn Jahre, seit dem 10. Juli 1999, sind die deutsche Torwart-Legende und seine Simone verheiratet. Die beiden haben zwei Kinder, ein zehnjähriges Mädchen und einen sechs Jahre alten Buben. Doch schon 2003 kriselte es zum ersten Mal fürchterlich: Kahn lernte die junge Blondine Verena Kerth kennen, verließ seine Familie - Simone war zu dem Zeitpunkt sogar schwanger! - für sie. Bereits damals reichte Simone die Scheidung ein. Doch so weit kam es nicht.

Mitte 2008 dann das Liebes-Revival mit seiner Ehefrau. Nachdem Kahn mit Verena Schluss gemacht und auch eine kurze Affäre mit der "Miss Tirol 2003" gehabt hatte. Doch nun, ein Jahr später, stehen die beiden von den Scherben ihrer Ehe, die nun offenbar nicht mehr zu kitten sein dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden