Sa, 18. November 2017

Haken löste sich

16.08.2009 11:09

Kletterer im Pongau tödlich verunglückt

Ein 25-jähriger Kletterer aus Ungarn ist am Samstag bei einer Tour am "Torstein" in Filzmoos tödlich verunglückt. Beim Abseilen hatte sich ein in den Fels geschlagener, alter Haken gelöst. Der Alpinist stürzte samt dem Seil 90 Meter tief ab und blieb am Fuß der Felswand liegen. Der Notarzt des Rettungshubschraubers "Martin 1" konnte nur mehr den Tod feststellen.

Der Mann aus Martonvasar war in den Mittagsstunden mit einem 27-jährigen Bergkameraden über die sogenannte "Schinkoverschneidung" (Schwierigkeitsgrad sechs) auf den Torstein geklettert. Aus Sicherheitsgründen entschlossen sie sich umzukehren und seilten sich ab. Nach einigen Seillängen kam es gegen 13.30 Uhr zu dem Unfall.

Warum sich der alte Sicherungshaken gelöst hatte, war vorerst unklar. Die polizeilichen Erhebungen laufen. Der zweite, unverletzt gebliebene Kletterer wurde von zwei Männern der Bergrettung Filzmoos abgeseilt.

Weiterer Unfall im Flachgau
Ebenfalls am Samstag zu Mittag hat sich in der "Strubklamm" im Flachgau ein Canyoningunfall ereignet. Ein 40-jähriger Deutscher aus Ronneburg zog sich bei einem Sprung über eine Felskante ins Wasser Verletzungen an der Wirbelsäule zu. Der Guide der geführten Tour alarmierte das Rote Kreuz. Der Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber "Christophorus 6" geborgen und ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden