Di, 21. November 2017

Steirische Rekorde

15.08.2009 16:59

Zwei Weltrekorde in der Steiermark aufgestellt

Gleich zwei Weltrekorde haben Steirer am Samstag aufgestellt: Während Michael Schimpel alias "soon" sich mit 51 Konzerten in 24 Stunden in das Guinness-Buch der Rekorde sang, bildeten die Fohnsdorfer die größte Eis schleckende Radlerkette der Welt. Gitarrist Schimpel, der nach seinem Konzert-Marathon dicke Hornhaut auf seinen Fingern und eine Sehnenscheidenentzündung hat, freute sich trotz der gesundheitlichen Folgen über seinen Rekord: "Es war super."

Seinen Weltrekord-Versuch startete der Musiker am Freitag um Punkt 12.00 Uhr auf der Murinsel. 15 Minuten dauerte jeder Auftritt, dazwischen hetzte der 32-Jährige von Location zu Location. Mit dabei waren auch drei Notare, die abwechselnd "soon" genau unter die Lupe nahmen. "Ich hoffe es reicht für das Guinness-Buch, aber die Kontrollen, die noch anstehen, dürften alle gut gehen," so Schimpel.

"Wegbrechen und schlafen"
Nachdem er während der Konzerte nur Wasser getrunken hatte und seine Stimme überraschend immer besser wurde, gönnte er sich am Samstag nach seinem letzten Auftritt im Grazer Parkhouse ein Bier. Danach werde er aber wahrscheinlich "wegbrechen und schlafen," so der 32-Jährige. Gefeiert werde dann am Sonntag. Eine Dokumentation über seinen Konzert-Marathon soll nun entstehen, denn ein Filmteam begleitete ihn rund 30 Stunden lang.

Fohnsdorfer brachen Wiener Rekord
Während Schimpel bereits seinen Rekord feierte, traten im obersteirischen Fohnsdorf exakt 438 Radler an, um Eis schleckend eine Kette zu bilden. Das Vorhaben gelang und so konnte der bisherige Wiener Weltrekord von 420 Eis schleckenden Radlern in einer Reihe gebrochen werden. Die meisten der Teilnehmer traten direkt nach dem coolen Unternehmen zum 24-Stunden-Benefizradeln an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden