Di, 21. November 2017

„Dunkler Moment“

15.08.2009 14:05

Tyson lenkt sich mit Filmrollen von Trauer ab

Box-Legende Mike Tyson (43) versucht, sich durch Filmrollen vom tragischen Unfalltod seiner kleinen Tochter abzulenken. Zurzeit hat er eine neue Rolle in der TV-Serie "Brothers". "Ich habe mich wegen meiner Tochter fertig gemacht. Ich blieb zu Hause, deprimiert. Es war ein sehr dunkler Moment in meinem Leben. Als Schauspieler zu arbeiten, hilft mir dabei, mich als funktionierendes menschliches Wesen zu fühlen", sagte Tyson in einem Fernsehinterview. Derzeit versuche er, durch Gespräche mit Leuten, die Ähnliches durchgemacht haben, seinen Schmerz zu verarbeiten.

"Ich bin jetzt Mitglied eines 'exklusiven Clubs', dem niemand beitreten will. Man hat mir gesagt, dass der Schmerz nie aufhört, aber dass man darüber hinweg kommen kann. Ich verdränge alles, weil ich damit nicht zurechtkomme. Ich weiß nicht, was ich machen oder sagen soll. Ich bin froh über jeden, der mich unterstützt."

Tysons Tochter Exodus war Ende Mai durch einen Unfall in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona ums Leben gekommen. Das vier Jahre alte Mädchen hatte auf einem Laufband gespielt, während sich die Mutter in einem anderen Zimmer des Hauses aufhielt. Ihr siebenjähriger Bruder entdeckte Exodus später mit einem Kabel des Laufbands um den Hals - dem Ersticken nahe. Das Mädchen wurde im Krankenhaus zunächst mit Hilfe von Maschinen am Leben gehalten, die dann aber abgeschaltet wurden. Knapp zwei Wochen danach hatte Tyson seine Freundin Lakiha Spicer geheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden