Mo, 11. Dezember 2017

"Soziale Offensive"

14.08.2009 17:50

Mikl-Leitner: Arbeitskräfte-Bedarf in der Pflege

Einen enormen Bedarf an Arbeitskräften in der Pflege ortet ÖVP-Landesrätin Johanna Mikl-Leitner. Denn bis zum Jahre 2011 würden in Niederösterreich rund 2850 Pfleger und Betreuer gebraucht, sagt die Mandatarin. Das hänge auch mit dem weiteren Ausbau der Heime in unserem Bundesland zusammen.

„Bis zu diesem Zeitpunkt werden 205 Millionen investiert, um mehr als 700 Betten zusätzlich in den Pflegeheimen einzurichten“, sagt Mikl-Leitner. Jeder, der in Niederösterreich Pflege benötige, solle diese auch bekommen. Die Nachfrage steige stetig, deshalb habe man sich zum großen Ausbau der Heime entschlossen.

Lebenserwartung steigt enorm
Mikl-Leitner: „Jedes zweite Kind, das heute geboren wird, wird über 100 Jahre alt. Auch hat der Altersalmanach belegt, dass sich die Zahl der Menschen zwischen 80 und 84 von 2001 bis 2008 verdoppelt hat.“

"Soziale Offensive"
Im Rahmen des Ausbauprogramms der Pflegeheime entstehen Neubauten in Retz, Guntramsdorf, Mauer, Scheiblingkirchen, Litschau, Poysdorf, Baden, Herzogenburg, Ternitz und Kirchberg am Wechsel. Erweiterungen erfolgen in Hainburg, Himberg, Mistelbach, Gänserndorf, Ybbs, Amstetten und Gutenstein sowie Langenlois, Hollabrunn und Mödling. Mikl-Leitner dazu: „Eine soziale Offensive für das Land.“

von Harold Pearson, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden